World Series of Poker und die Steuern

worldseriesofpoker_winner_tax

Der 22 jährige Däne Peter Eastgate gewann am 11. November die World Series of Poker. Der Gewinn ist $9.152.416. Russ Fox hat sich die Gewinne der ersten 9 Spieler angeschaut und nachgerechnet, wie viel ihnen übrig bleibt, nachdem sie die Steuern gezahlt haben.

# Name Land Gewinn Steuern Netto
1 Peter Eastgate Dänemark $9,152,416 45% für die ersten 4 Millionen Kronen, dann 75%. Macht 73%. $2.491.871
2 Ivan Demidov Russland $5.809.595 13% Flat Tax $5.054.348
3 Dennis Phillips USA, Illinois $4,517,773 3% State Tax, 35% Federal Tax $2.813.290
4 Ylon Schwartz USA, New York $3.774.974 10% State Tax, 40% Federal Tax $1.990.704
5 Scott Montgomery Kanada, Ontario $3.096.768 30% in den USA, 20% in Ontario $1.676.010
6 Darus Suharto Kanada, Toronto $2.418.562 30% in den USA $1.692.993
7 David Rheem USA, Kalifornien $1.772.650 25% Federal, 10% State $1.214.382
8 Kelly Kim USA, Kalifornien $1.288.217 40% Federal, 10% State $696.148
9 Craig Marquis USA, Texas $900.670 35% Federal $571.759

Peter Eastgate hat jetzt – rein zufällig – beschlossen, nach Großbritannien umzuziehen – dort muss er nur 40% bezahlen.

6 Responses to “World Series of Poker und die Steuern”


  1. 1 Thomas 15. November 2008 um 13:42

    Kannst du mir als Finanz- und Amerikakenner vielleicht erklären, warum die Federal Tax in den einzelnen Bundesstaaten so unterschiedlich ist? Ich meine, dass es verschiedene State Taxes gibt ist klar, aber warum unterscheidet sich die Federal Tax so stark?

  2. 2 Michael 15. November 2008 um 14:06

    Einerseits hängt es von der Höhe ab und davon, ob sie professionelle Spieler sind oder nicht. Professionelle Spieler müssen zusätzlich Self-Employment Tax zahlen.

  3. 3 Thomas 15. November 2008 um 14:49

    Danke für die Antwort! Sorry, falls ich dich damit nerve, aber ich hätte dann noch eine Frage: Weißt du zufällig, warum die kanadischen Teilnehmer in den USA Steuern zahlen müssen?

  4. 4 Thomas 15. November 2008 um 15:50

    Ah hab’s schon gefunden:

    The US-Canada tax treaty specifies that 30% of his win will be withheld to the IRS.

  5. 5 Michael 15. November 2008 um 15:59

    Du nervst mich natürlich nicht, ich freu mich über jeden Kommentar.

  6. 6 Markus 17. November 2008 um 3:31

    Alles was Recht ist, aber ich bin geschockt! Demidov kommt mit der Flat Tax Regelung der Russen noch vergleichsweise gut weg, aber die anderen Spieler tun mir jetzt beinahe leid.🙂
    Die dänische Variante spottet allerdings jeder Beschreibung. Würde es mich betreffen, würde ich ernsthaft darüber nachdenken, das Land auf Dauer zu verlassen.
    Danke jedenfalls, für den äußerst interessanten Artikel!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: