SpOns Marc Pitzke debunked

Marc Pitzke hat auf SpOn mal wieder einen Artikel über die bösen Republikaner und die bösen Konservativen veröffentlicht (danke an stitch-jones in Zettels Kleinen Zimmer für den Hinweis). Natürlich versteh ich, dass Marc Pitzke von Republikanern und Konservativen nicht wirklich viel hält und es gibt auch wirklich einiges an ihnen zu kritisieren. Aber für Marc Pitzke ist das nicht genug: Zitate müssen aus dem Zusammenhang gerissen werden und wenn das immer noch nicht reicht, dann wird einfach irgendwas erfunden.

Da es in seinen Artikeln grundsätzlich keine Referenzen gibt, ist es für seine deutschsprachige Leserschaft natürlich schwierig und zeitaufwendig die Wahrheit herauszufinden. Und außerdem stehts ja im Spiegel – es muss also wahr sein.

Wenn sich aber jemand dennoch für die Wahrheit interessiert, dem kann ich aufgrund meiner umfassenden Lektüre rechter amerikanischer Blogs, rechtem Talk Radio und Fox News gerne weiterhelfen:

FEMA Camps

Dazu propagiert Marktschreier [Glenn] Beck sogar das Gerücht, die US-Katastrophenschutzbehörde Fema baue „Konzentrationslager“.

Das ist nicht nur Falsch, sondern genau verkehrt. Beck hat in seiner Fernsehsendung viel mehr die Konzentrationslager (FEMA Camps bzw. FEMA Concentration Camps) Verschwörungstheorie als Fälschung entlarvt. Er hat mit Hilfe von Popular Mechanics, das bereits eine großartige Arbeit beim entlarven der 911-Verschwörungen geleistet hat, die Quelle der diversen Videos und Fotos der FEMA-Camp Verschwörungen aufgespürt (hier der Link bei Glenn Beck mit den beiden Sendungen, hier der Link zu Popular Mechanics, die darüber einen längeren Text geschrieben haben).

Michele Bachmann

Diese Panikkäufe [von Waffen] begrüßt auch die republikanische Kongressabgeordnete Michele Bachmann, die ihren Heimatstaat martialisch zur „Revolution“ aufruft: „Ich will, dass die Leute in Minnesota bewaffnet und gefährlich sind.“

Das Zitat ist zwar richtig, aber vollkommen aus dem Zusammenhang gerissen. Es ist im übertragenen Sinn zu verstehen. Sie war Gast in einer Radiosendung (NARN) und warb dort für eine Veranstaltungsreihe zum Klimawandel mit dem Experten (oder „Experten“, je nach dem, wie man zu dem Thema steht) Christopher Horner. Es ging dabei um das von Obama angestrebte Cap-And-Trade (das jetzt aber wahrscheinlich (vorerst?) doch nicht kommt):

And I am going to have materials for people when they leave. I want people in Minnesota armed and dangerous on this issue of the energy tax because we need to fight back

Ich werden Materialien für die Leute haben, wenn sie die Veranstaltung verlassen. Ich will die Leute von Minnesota bewaffnet und gefährlich bezüglich des Problems mit der Energiesteuer, weil wir werden dagegen ankämpfen.

Sie wollte also sagen, dass die Menschen von Minnesota sich mit Wissen bewaffnen und mit Argumenten gefährlich werden – nicht dass sie sich echte Waffen besorgen und damit gegen die Steuern kämpfen sollen.

Die Podcasts von NARN (Northern Alliance Radio Network) kann man sich hier herunterladen. Das Interview mit Michele Bachmann fand am 21.3.2009 in „The First Team Hr. 2“ statt. Wer sich nur das Interview anhören will, kann das hier tun (die fragliche Stelle ist bei 11:40):

Tea Parties

Es ist zwar richtig, dass sich die Tea Parties (u.a.) gegen die hohen Staatsausgaben der Obama-Regierung richten. Allerdings ist es unbedingt so, dass das Republikaner sind. Diese versuchen zwar z.T. diese Bewegung zu nutzen, aber nicht immer mit Erfolg. Der republikanische Abgeordnete Gresham Barrett wurde auf einer solchen Tea Partie ausgebuht.

Weiters warnt Rush Limbaugh im Rahmen der Tea Parties vor einem „Third Party Movement“ – also dass diese Tea Parties ihre Unterstützung einer dritten Partei (z.B. der Libertarians) geben und dadurch Stimmen von den Republikanern wegnehmen.

3 Responses to “SpOns Marc Pitzke debunked”


  1. 1 Stitch 20. April 2009 um 9:21

    Danke für die weiteren Informationen. Ich muss dann wohl meine Einschätzung zu Glenn Beck, den ich ursprünglich noch „suspekt“ genannt habe, doch noch revidieren…


  1. 1 Entwicklung Länderrisiko 24.04.2009 « Verlorene Generation Trackback zu 25. April 2009 um 21:54
  2. 2 Opposition zu ObamaCare – Bestandsaufnahme « So Halt Trackback zu 23. August 2009 um 0:50

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: