Jetzt kommt das wieder: 35 Stunden-Woche

Ich hatte schon die zaghafte Hoffnung, dass die 35 Stunden-Woche endgültig in der Mottenkiste verschwunden ist.

Aber heute haben sie die Grünen wieder hervorgekramt: 35 Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich (wenn man weniger als €4.000 brutto verdient). Zunächst ist schon die Vorstellung, dass es zu keine Wohlstandsreduktion kommt, wenn jeder in der Woche ca. 12% weniger arbeitet vollkommen lächerlich. Es wird dann ja auch 12% weniger produziert – es fehlen 12%. Außerdem werden durch den Verlust der Wettbewerbsfähigkeit die Exporte einbrechen.

3 Responses to “Jetzt kommt das wieder: 35 Stunden-Woche”


  1. 1 Hollerbusch 19. August 2009 um 22:48

    Einen drastisch höheren Stundenlohn als „Lohnausgleich“ zu bezeichnen, finde ich ja putzig. Schlimm nur, dass diese Vorschläge wahrscheinlich von denen wirklich geglaubt werden, die sie machen. Habe einmal Markus Marterbauer vom WIFO in ähnlicher Stundenreduktions-Romantik erlebt – allerdings hat er nach ein paar kritischen Fragen zugegeben, dass im Falle einer Verkürzung doch nicht so alles eitel Wonne ist.

  2. 2 Michael 20. August 2009 um 7:01

    Auch der jetzige Vorschlag der Grünen basiert (angeblich) auf einer WIFO-Berechnung.

  3. 3 georg 20. August 2009 um 13:53

    Mit der 60 Stundenwoche bei gleichzeitig schlechterer Bezahlung klappt es ja wohl auch nicht.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: