Salah Ezzedine, der libanesische Madoff

Salah Ezzedine ist ein schiitisch-libanesischer Geschäftsmann. Unter Anderem hat er ein Reisebüro, das Reisen nach Mekka organisiert, den Verlag Dar el-Hadi und einen Fernsehsender für Kinder. Der Verlag Dar el-Hadi kam 2007 in die Nachrichten, als das Simon Wiesenthal Zentrum dessen Buch Israeli Nuclear Capabilities – Between Paradox and Terror als Variante der „Protokolle der Weisen von Zion“ bezeichnete. Ezzedine werden Kontakte zu Hisbollah und Amal nachgesagt (The Angry Arab bezeichnet Dar el-Hadi als „Hizbullah’s quasi publishing house“).

Neben diesen Geschäftsbereichen investierte er auch privat Geld für hunderte Freunde, Bekannte und Freunde von Bekannten usw.. Vor ein paar Tagen wurde er jetzt verhaftet. Der Schaden wird auf $500 Millionen bis $2 Milliarden geschätzt. Ezzedine wird jetzt als „libanesischer Madoff“ bezeichnet.

(h/t abu muqawama)

0 Responses to “Salah Ezzedine, der libanesische Madoff”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: