Arnold Schwarzenegger: F*** You

Anfang Oktober trat Arnold Schwarzenegger bei einer Party der demokratischen Partei von San Francisco auf. Dem Abgeordneten Tom Ammiano passte das nicht und er schrie während Schwarzeneggers Rede „kiss my gay ass“.

Jetzt hat das Kalifornische Parlament auf Initaitive von Ammiano ein Gesetz beschlossen, das bei der Finanzierung des Hafen von San Francisco helfen soll. Arnold Schwarzenegger hat die Unterschrift darunter verweigert und folgenden Brief (da das von gov.ca.gov ist, geh ich davon aus, dass es keine Fälschung ist) als Begründung geschrieben:

arnoldschwarzenegger1Es gibt tatsächlich des öfteren Streit zwischen Regierung und Parlament, weil sich das Parlament lieber mit Nebensächlichkeiten beschäftigt als damit, dass Kalifornien praktisch bankrott ist. Aber das interessante an diesem Brief ist folgendes:

arnoldschwarzenegger2Zufall kann das keiner sein, oder?

3 Responses to “Arnold Schwarzenegger: F*** You”


  1. 2 nigecus 2. November 2009 um 15:53

    Meinst du echt, dass das Absicht war?
    Witzig ist es allemal


  1. 1 Verschiedenes « L for Liberty Trackback zu 8. November 2009 um 2:20

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: