Russland und Weißrussland üben Nuklearangriff auf Polen

Russland und Weißrussland haben im September ein gemeinsames Militärmanöver abgehalten, bei dem ein Angriff auf Polen simuliert wurde. Während dieser Übung simulierte die russische Luftwaffe den Einsatz von Nuklearwaffen von Kaliningrad aus auf Polen. Und Weißrussland übte die Niederschlagung eines Aufstands einer Minderheit (Polen sind mit 3,4% die zweitgrößte Minderheit in Weißrussland). Die Übung fand „zufällig“ zeitnah zum 70. Jahrestag des Einmarsch der Sowjetunion in Polen statt.

Man sollte diese Nachricht auch in Zusammenhang mit der neuen russischen Militärdoktrin sehen, die die Möglichkeit eines Erstschlag mit Atomwaffen in regionalen oder lokalen Konflikten vorsieht.

Bedeutet das, dass die Gefahr eines Kriegs zwischen Russland und Polen (bzw. dann der NATO) besteht? Selbstverständlich nicht. Aber Russland sieht den gesamten ehemaligen Ostblock als seinen Einflussbereich an und will seine Stärke demonstrieren. Es verwundert also nicht, dass Staaten wie Polen oder Tschechien versuchen sich durch Militärkooperation mit den USA diesem Einfluss zu entziehen. Das ist aber etwas, das der Großteil der europäischen Politiker nicht verstehen kann oder will.

0 Responses to “Russland und Weißrussland üben Nuklearangriff auf Polen”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: