PMI Oktober 2009

Österreich, Deutschland und die Schweiz sind jetzt alle über 50.

Große Probleme hat nach wie vor Spanien. Die Arbeitslosenrate wird demnächst 20% erreichen, die Arbeitslosenrate für unter 25 Jährige ist über 40%.

Frankreich scheint sich besser von der Wirtschaftskrise zu erholen als Deutschland – Deutschland hat das Problem zu exportorientiert zu sein.

2 Responses to “PMI Oktober 2009”


  1. 1 Thomas 18. November 2009 um 23:24

    Ist es nicht etwas übertrieben, den PMI als einzigen Indikator zur Erholung aus der Wirtschaftskrise zu betrachten? Schweden, sollte sich gemäß der Skala ja besonders gut von der Krise erholen, im Gegensatz zu Norwegen, dem Schlusslicht des Indexes. Am Arbeitsmarkt, als Indikator vielleicht auch nicht unwichtig, sieht es genau entgegengesetzt aus: Schweden ziehen oder pendeln nach Norwegen um zu arbeiten und von norwegischen Kollegen höre ich häufig, dass sie Fachkräfte suchen, aber nicht genug bekommen – was man in Schweden selten hört.

    Natürlich hat Norwegen Öl, einen großen staatlichen Sektor und folglich Spielraum – aber auch die privaten Unternehmen scheinen derzeit mehr Personen einzustellen, als in Schweden.

  2. 2 Michael 19. November 2009 um 21:34

    Ja sicher – es ist nur eine einzelne Zahl und deswegen natürlich problematisch. Die Beschäftigung ist übrigens ein Teilbereich vom PMI und laut den Details von Schweden und Norwegen (Sysselsetting) wurde in beiden Ländern Arbeitnehmer abgebaut. Der PMI umfasst allerdings keine Dienstleistungen und nur größere Betriebe.

    Da der PMI ein Diffusionsindex ist und in der Krise sehr stark abgestürzt ist, braucht es etliche Monate mit hohen PMIs im „New Order“ und „Production“ Segment, damit der Zustand vor der Krise wieder erreicht ist und wieder mehr Leute eingestellt werden.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: