Interview mit Johannesburgs Bürgermeister Amos Masondo

Chris Barron führt in der Sunday Times ein Interview mit Johannesburgs Bürgermeister Amos Masondo, in dem es hauptsächlich darum geht, ob Johannesburg für die WM bereit ist. Barron versteht offensichtlich sein Handwerk, Masondo nicht so wirklich. Irgendwie würde man sich mehr Journalisten wie Barron wünschen, die wirklich überhaupt keine Rücksicht nehmen. Andererseits würden viele Politiker bei so einem Interview auch einfach abbrechen und es dann nicht zur Veröffentlichung freigeben.

0 Responses to “Interview mit Johannesburgs Bürgermeister Amos Masondo”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: