Adolf ein Jode?

Nachdem der Daily Telegraph letzten Oktober zweifelsfrei festgestellt hat, dass der iranische Präsident Ahmadinejad ein Jude ist, ist ihnen jetzt der ganz große Coup gelungen: Eine Genanalyse der Verwandtschaft von Adolf Hitler hat ergeben, dass Hitler ein Jude war.

Grund für dieses Malheur ist die Patchwork Familie, aus der der Alois Schicklgruber stammt. Das hat zur Folge, dass Adolf ein Jüdischer Mischling zweiten Grades ist. In den Nürnberger Rassengesetzte ist das recht klar geregelt:

  • Keine Ehe mit einem andern jüdischen Mischling zweiten Grades, damit das jüdische Blut heraus gezüchtet wird.
  • Kein Medizin- oder Pharmaziestudium.
  • Keine Anstellung an den oberen Reichsbehörden.
  • Kein Beruf, der die Mitgliedschaft in der Reichskulturkammer voraussetzt (Anwalt, Arzt).

Soweit ich sehe, hat sich Hitler also an seine eigenen Vorgaben gehalten.

Unglücklicherweise konnte der Gentest Hitlers Homosexualität nicht zweifelsfrei belegen. Und auch die Anzahl seiner Eier und ob er jetzt tatsächlich Sex mit der Geli hatte, wird für immer ein Geheimnis bleiben.

1 Response to “Adolf ein Jode?”


  1. 1 noemix 31. August 2010 um 9:59

    »In seinem Herzen war Hitler blond.«
    (Alfred Dorfer)


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: